"RENDITESTARKE KAPITALANLAGE"

Herr Mingazzini, in der Lange Straße/Koppenstraße in Berlin-Friedrichshain haben Sie das Projekt 360° entwickelt. Ein Name, der neugierig macht. Was ist aus Ihrer Sicht das Besondere an dieser Anlage?

Das Gebäude, das aus den 1950er Jahren stammt, wurde bereits in den 1990ern umfassend saniert. Wir renovieren nun die leerstehenden Wohnungen und stocken ab Frühjahr 2017 zwei neue Etagen mit Dachgeschosswohnungen auf, die dem Ganzen noch einmal ein tolles Flair verleihen. Zwei Drittel der neuen Dachgeschosswohnungen werden als Maisonette errichtet. Die Fassade und die Hausflure werden neu gestrichen. Durch zusätzliche Balkonanbauten wird das Gebäude optisch ebenso wie die Wohnqualität aufgewertet. So fügen sich die Häuser harmonisch ins Straßenbild ein, haben aber auch ihren ganz eigenen Charakter. Im Inneren wird der Wohnkomfort ganz groß geschrieben. Breite Fenster, intelligente Raumaufteilung, gläserne Aufzüge zu allen Etagen – damit werden alle Wohnungen nach Abschluss der Arbeiten hell, nutzerfreundlich und bequem erreichbar sein. Jede Wohnung wird einen Balkon, eine Loggia oder eine Dachterrasse haben. Von den Dachgeschosswohnungen aus hat man außerdem einen fantastischen Ausblick.

Für wen sind die Wohnungen denn gedacht?

Es ist uns sehr wichtig, dass sich alle Altersgruppen in unseren Häusern wohlfühlen. Durch die Aufzüge werden alle Wohnungen barrierefrei erreichbar sein – das ist natürlich auch praktisch, wenn man einen Kinderwagen dabei hat. Im begrünten Innenhof kann man wunderbar entspannen, außerdem gibt es dort einen Spielplatz mit Bänken. Die Wohnungen sind sehr nutzerfreundlich. Es gibt für jeden Käufer das Passende, von kleineren Zweizimmerwohnungen ab 50 Quadratmeter bis zu den hochwertigen Dachgeschosswohnungen. Außerdem gibt es bei den Bestandswohnungen die Möglichkeit, zwei Wohnungen zusammenzulegen, um noch mehr Platz zu haben. Bei uns sollen sich Singles, Paare und Familien jeden Alters zuhause fühlen. Wer dort investiert, ohne die Wohnung selbst zu nutzen, wird also schnell Mieter finden.

Was hat sie an der Lage überzeugt, warum sollte man ausgerechnet in die Lange Straße/Koppenstraße investieren?

Der Standort ist sehr attraktiv, die Lebensqualität hoch. Die Lange Straße und die Koppenstraße liegen mitten im Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg, ganz in der Nähe vom Ostbahnhof. Dadurch hat man natürlich einen guten Anschluss an die öffentlichen Verkehrsmittel und erreicht interessante Orte in ganz Berlin – aber auch die unmittelbare Umgebung von 360° hat, wie der Name schon vermuten lässt, eine Menge zu bieten. Vor allem kulturell ist hier viel los. Ganz in der Nähe sind Kulturzentren wie das Radialsystem V und der Alte Postbahnhof oder die Mercedes-Benz Arena, in der Konzerte und Sportveranstaltungen stattfinden. Hier entwickelt sich einiges, neue Projekte rund um die Arena sind schon in Planung. Auch weltbekannte Clubs wie das Berghain sind nicht weit. Die Restaurants, Cafés und Bars in Friedrichshain sind so vielfältig wie das ganze Viertel. Und in der ältesten kommunalen Grünanlage Berlins, im Volkspark Friedrichshain, kann man spazieren gehen, picknicken und Sport treiben – vor allem im Sommer ist es dort wunderschön. Eine Schwimmhalle ist auch ganz in der Nähe, die das ganze Jahr über geöffnet hat. Die Freizeitmöglichkeiten sind wirklich unbegrenzt. Hier findet man alles, was ein Großstädter sich wünscht – und kann gleichzeitig seine Ruhe haben, wenn man das möchte, denn das Umfeld der Mehrfamilienhäuser von 360° ist eine klare Wohngegend. Und der Innenhof ist von allem Trubel abgeschirmt. Diese Kombination macht die Lage sehr begehrt. Kapitalanleger werden hier immer Mieter für ihre Wohnungen finden, die dort wohnen wollen. Aufgrund der steigenden Nachfrage nach Wohnraum insbesondere in dieser tollen Gegend kann man mit einer kontinuierlichen Wertsteigerung der Immobilie rechnen.

Das klingt wirklich einladend. Aber bei der Investition in eine Eigentumswohnung ist immer auch die Makrolage interessant – wie sehen Sie denn den Berliner Immobilienmarkt in seiner Gesamtheit?

Der Markt für Wohnimmobilien in der Hauptstadt hat jede Menge Potenzial. Berlin wächst ja, die aktuellen Prognosen gehen von fast fünf Prozent Bevölkerungszuwachs bis 2030 aus. Der Neubau hinkt dem leider noch hinterher, und das bedeutet, dass für die nächsten Jahre mit weiteren Preissteigerungen gerechnet werden kann und muss. Dementsprechend sind Wohnimmobilien in Berlin eine sichere und renditestarke Anlage! In angesagten Bezirken wie Kreuzberg-Friedrichshain gilt das doppelt. Der Berliner Immobilienmarkt ist sehr gesund, und wenn man ihn mit anderen europäischen Metropolen vergleicht, sieht man, dass er eher noch unterbewertet ist. Für die Hauptstadt eines wirtschaftsstarken Landes wie Deutschland ist er wirklich günstig. Gleichzeitig steht Berlin immer besser da. Die Arbeitslosenzahlen sinken, die Wirtschaft wächst und es werden immer mehr Unternehmen, vor allem Startups, gegründet. Berlin ist attraktiv, die Einwohnerzahl und die Kaufkraft steigen. Dementsprechend wächst die Nachfrage nach Wohneigentum, und solange das Angebot nicht mitkommt, steigen die Preise.